Menu

Immer am Puls der Zeit

Unsere Leistungen werden kontinuierlich an die veränderten Kundenanforderungen angepasst. Forschungspraxis von zwei Jahrzehnten hat zu einem umfassenden Branchen Know How geführt.
Spezielle Erfahrung haben wir in folgenden Bereichen:
Button_digitale_tools
  • FMCG, speziell für Nahrungsmittel und Getränke
  • Finanzdienstleistungen
  • Telekommunikation
  • Pharmaforschung
Leistungen_top

Forschungsbereiche

- Consumer Insights Studien

- Imageanalysen, Markenanalyse, Sensor Brand Dimensions

- Werbemittel- und Kommunikationsforschung

- Konzept-, Produkt- und Packungstests (Pre-/Post-Tests)

- Costumer Experience - Prozessanalyse

- Sensorische Studien

- Schwierige Zielgruppen: Ärzte, Opinion Leader, B2B

- Durchführung von Feldleistungen, Rekrutierungen für Gruppendiskussionen in ganz Österreich

Methoden

Qualitative Marktforschung bleibt methodisch nie stehen und entwickelt sich immer weiter. Wir wenden alle gängigen Verfahren der qualitativen Marktforschung an adaptieren sie für die spezifischen Forschungszwecke.

Wir beraten unsere Kunden in methodologischen Fragen mit dem Ziel, immer die beste Methode für eine Frage zu finden. Das sind oft nicht rein qualitative Methoden. Für Fragestellungen, die quantitative Ansätze oder Kombinationsansätze benötigen, stellen wir Ihnen unsere Methoden-Expertise zur Verfügung und begleiten Sie im Forschungsprozess mit externen, quantitativen Partnern.

Natürlich bieten wir das gesamte Spektrum der qualitativen Standard Methoden an. Hier wenden wir besondere Sorgfalt an die Schulung und Qualität unserer Moderatoren

Leistungen_middle

- Gruppendiskussionen/ Kreativgruppen

- Minigroups

- Co-Creation Groups

- Tiefenexplorationen

- Ethnographische Marktforschung

- Consumer Journey

- Narrative Interviews

- Einzelexplorationen PAPI, CAPI, WAPI

- Paarinterviews

- Shop Alongs

Plus_redKreativmethoden

Mit nonverbalen Techniken geben uns Konsumenten spannende Einblicke in ihr Leben. Diese Techniken sind vor allem interessant, um Kontakt zu jungen Zielgruppen aufzubauen. In diesem Bereich sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Wir greifen in unserer Arbeit vielfach auf projektive Techniken zurück, um verbale Barrieren zu umgehen und Unbewusstes deutlich zu machen. Angelehnt an klinisch-psychologische Tests arbeiten wir mit Bildertests, projektiven Verwandlungen, Rollenspielen, Satzergänzungstests oder auch Collagen…

Co-Creation Groups

Co-creation


Der innovative Ansatz bringt Kunden und Konsumenten – sogenannte leidenschaftliche Co-Creators – zusammen.

Gemeinsam werden in Kleingruppen neue Ideen und Konzepte entwickelt, welche anschließend der gesamten Gruppe vorgestellt und auch sofort beurteilt werden. Es gibt keinen Moderator – die kreative Gruppe bestimmt den Ablauf.

Plus_redKreativworkshops

Ethnografische Methoden

2001 kam es zu einer Zusammenarbeit zwischen SINUS Heidelberg und Sensor Marktforschung im Zuge der ersten Erhebung der österreichischen Sinus Milieus. Mittlerweile wurde aus dem Unternehmen Sinus Markt- und Sozialforschung.

„Gegenstand der Arbeit des SINUS-Instituts ist seit über 30 Jahren die Alltagswirklichkeit der Menschen, der soziokulturelle Wandel, die Verfassung der Gesellschaft sowie die Anwendung der Sinus-Forschungen im Zusammenhang mit Trends, Zielgruppen und Märkten. Mit den Jahren ist nicht nur unsere Begeisterung für den milieu-theoretischen Ansatz gewachsen, sondern hat sich bis heute zum „State-of-the-Art“-Ansatz weiterentwickelt. Er hilft, Zielgruppen klar nach Wertewelten, Markenpräferenzen und ästhetischen Vorlieben zu beschreiben und stellt somit ein wertvolles Instrumentarium für Marketing dar. In Abstimmung mit Integral Markt- und Meinungsforschung bieten wir milieurekrutierte Gruppen oder auch Tiefeninterviews an. Dadurch erschließen sich auch spannende Einblicke in Milieus, zu welchen man im Alltag nur wenig Zugang hat.

Plus_redConsumer Safari©

Unter dem Motto „Sensor Consumer Safari© - Meet Your Consumer“ arrangieren wir begleitete Besuche bei Konsumenten zu Hause.

Im Rahmen von Workshops ergeben sich spannende Interaktionen mit Konsumenten und eine Vielfalt von neuen Eindrücken und Erlebnissen, die zu einem besseren Verständnis von Konsumenten führen. Wir begleiten den Prozess und bieten als theoretischen Hintergrund eine Einführung in verschiedene Lebenswelten und Wertewelten von Konsumenten.

Sinus

Methoden

Plus_redRekrutierung nach Sinus-Milieus®

In einer breit angelegten qualitativen und quantitativen Untersuchung wurde 2001 erstmals die Milieustruktur der österreichischen Gesellschaft von Sensor in Kooperation mit Sinus Sociovision ermittelt. Das seit 2001 existente Milieu Modell der Österreichischen Gesellschaft wurde 2011 durch INTEGRAL, in enger Zusammen arbeit mit SINUS, einem Update unterzogen.

 

SENSOR bietet als Lizenznehmer von Integral Rekrutierung nach Sinus Milieus an.

SENSOR kann seinen Kunden aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit SINUS und der dabei erarbeiteten Kompetenzen weiterhin QUALITATIVE Untersuchungen auf der Basis der SINUS Milieus als Lizenzpartner von INTEGRAL anbieten.

Die Zielgruppenbestimmung von Sinus beruht auf der Lebensweltanalyse moderner Gesellschaften und fasst Menschen mit ähnlichen Lebensauffassungen und Lebensweisen zusammen. Grundlegende Wertorientierungen gehen dabei ebenso in die Analyse ein wie Einstellungen zur Arbeit, zur Familie, zur Freizeit, zu Geld und Konsum.

Die Sinus Milieus© rücken also den Menschen und das gesamte Bezugssystem seiner Lebenswelt ganzheitlich ins Blickfeld. Sie bieten deshalb dem Marketing mehr Informationen und bessere Entscheidungshilfen als herkömmliche Zielgruppenansätze.

Plus_redSENSOR Consumer Safari ©

Unter dem Motto „Meet your Consumer“ arrangieren wir begleitete Besuche bei Konsumenten. Gemeinsam begibt man sich in die natürliche Realität der Konsumenten und nimmt an alltäglichen Aktivitäten teil. Die lebensweltliche Ethnographie als Tool in der Marktforschung verschafft tiefe Einblicke ins Alltagsleben und den Lebensstil der Konsumenten und führt zu einem besseren Verständnis der eigenen Zielgruppe.

Verknüpft mit dem milieutheoretischen Ansatz von SINUS (Sinus Milieus © ) lassen sich spannende Unterschiede der Lebens- welten aufzeigen.

Family
Shoppingman

Customer Journey

Bei der Customer Journey geht es darum, sich so gut wie möglich in die Erlebnisweise und das Verhalten des Konsumentens hineinzuversetzen. Erhoben wird, wie die einzelnen Touch Points erlebt werden (physikalische und digitale Touch Points), wie der Konsument mit der Marke interagiert und wie sich die einzelnen Aspekte derKaufbereitschaft beschreiben lassen:
Store

 

 

- Wie wird die Aufmerksamkeit auf die Marke gelenkt?

- Wie wird das Interesse geweckt ?

- Was sind verstärkende / hemmende Faktoren

- Wie kommt die Marke ins relevante Set?

- Wie entsteht Kaufabsicht?

- Was führt zur Kaufentscheidung

- Wie wird die Phase nach dem Kauf erlebt?

- Was bedingt Wiederkauf / Loyalität?

NEU - Digitale Tools

Neue Medien und Technologien verändern Konsumenten und deren Kommunikationsverhalten. Die Marktfor- schung ändert sich mit den Konsumenten.
„Smartphones sind auch in der Ferienzeit das Kommunikationsmedium Nr. 1 und werden zum First Screen – oft sogar zum Single Screen. Die Menschen haben das, was ihnen am wichtigsten ist, immer dabei: ihre Freunde, ihre Lieblingsseiten, ihr gesamtes Netzwerk.“

Martin Ott, Managing Director Northern Europe bei Facebook

Smartphone

Plus_white Smart-MaFo

Die Möglichkeit, beinahe jederzeit und an jedem Ort erreichbar zu sein, hat unseren Umgang miteinander verändert. Beruflich und privat machen mobile Technologien unsere Kommunikation direkter und unmittelbarer und erleichtern es uns mit Menschen in Verbindung zu bleiben.

Es liegt nahe, das Smartphone auch für die qualitative Marktforschung einzusetzen – Konsumenten schicken live Beurteilungen, Erlebnisse, senden Bilder oder Videos um ihre Erlebnisse zu dokumentieren...

Speechbubble

Consumer Community

Auf eigenen Sensor Online Plattformen tauschen sich Konsumenten, Marktforscher und Kunden im virtuellen Raum aus. Wir laden aus unserem SENSOR Online Pool die entsprechende Zielgruppe ein, bestimmte Aufgaben auszuführen, über bestimmte Themen zu bloggen oder sich in einem Chat Room mit anderen auszutauschen. Kombiniert mit Tools wie Daily online Diary, Customer Journey, Hall of fame erhält der Kunde intensive Einbli- cke in die Lebenswelten seiner Konsumenten.

People-network

Speed-Dating

Gibt mehreren Kunden die Gelegenheit 20-30 Konsumenten kurz – fast gleichzeitig – zu befragten und einen unmittelbaren Eindruck zu neuen Ideen, Produkten oder Kommu- nikationsmitteln zu bekommen.

 

Sehr gut lassen sich diese Tools auch mit Mystery-Shopping verbinden.

Sensor Trend

Plus_cyanGeneration Y im Focus

„Wir sind zwischen 1985-1995 geboren, leben on demand, sind überkritisch, extrem selektiv, haben höchste Ansprüche, sind kosmopolitisch und auf der Suche nach Stimulation, sehnen uns nach Luxus aber gehen keine Kompromisse ein.“

Gen-y

Tiefe Einblicke in die multioptionale Welt der Trendsetter Generation Y mit Hilfe von:

- Multimedia Tagebüchern

- Online Gruppendiskussionen

- Co-Creation Workshops

- Speed Dating Consumer Sessions

 

Customer Journeys mit der Generation Y zeigen Stärken und Schwächen von definierten Touch Points auf

gut lassen sich diese Tools auch mit Mystery-Shopping verbinden.

Plus_cyanGeneration Z im Focus

Als Generation Z (kurz Gen Z) wird schlagwortartig die nachfolgende Generation der Generation Y bezeichnet.
Ihre Mitglieder kamen von etwa 1995 bis 2010 zur Welt

Selfie

 

- Wie tickt die Generation Z?

- Wie denkt diese Zielgruppe über Marken?

- Welche Werte sind für diese Zielgruppe relevant?

- Wie sehen ihre Lebenswelten aus?

 

 

Gen Z

Digital in their DNA

Scroll_top